Zahnarztpraxis Dipl.Stom. Gunter Meinel

Knirschen und Pressen

Aufbissschiene gegen Zähneknirschen

Viele Menschen knirschen / pressenhäufig nachts mit den Zähnen infolge von negativem Stress und meist ohne es selbst zu bemerken. Unser "Kauorgan" kann auch als "Stressorgan" bezeichnet werden. Dabei gleicht das Knirschen oder Pressen die Folgen eines Stresssyndroms aus. Dies führt dazu, dass sich Ihre Zähne - wie mit Schmirgelpapier - ganz langsam abschleifen. Auch sind Kiefergelenksprobleme, Kopfschmerzen und Tinitus häufige Folgen von Zähneknirschen.

Abhilfe für das Symptom des Knirschens/ Pressens kann eine Aufbissschiene, auch Knirscherschiene genannt, schaffen. Sie beseitigt jedoch nur das Symptom des Knirschens/ Pressens, nicht seine Ursachen. Diese Schiene ist ein Teilschritt Ihrer Therapie.

Negativer Stress wird heute als häufigste Ursache für Knirschen und Pressen benannt. Er kann zu einem Stresssyndrom führen und unsere Muskeln des Kauapparates, des Nackens und des gesamten Körpers verspannen.
Ganzer Erfolg für die Lösung Ihrer Probleme kann sich somit erst einstellen, wenn es Ihnen gelingt, die Ursachen Ihres Stresssyndroms zu beseitigen.
Eine gesunde, entspannte Lebensweise in unserer Gesellschaft ist sicher eine Herausforderung.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Entspannung zu finden:
   Entspannungskurse besuchen und Entspannung lernen um diese dann regelmäßig zum Ausgleich anzuwenden , 
   östliche "Sportarten" wie Yoga, Tai Chi oder Qigong ausüben,
   die natürlichen Tagesrhythmen einhalten,
   eine ritualisierte Lebensweise mit täglichen Entspannungsphasen unterstützen,
   ein bischen weniger unsere mehr oder weniger unterhaltsamen Medien konsumieren,
   eine ausgewogene Ernährung, 
   wenig Alkohol, Koffein und Nikotin
   und vieles Neues, was Ihnen begegnen kann, wenn Sie sich auf die Suche begeben....

Knirschen/ Pressen zu beseitigen, heißt im Leben etwas zu verändern! 

 

zurück


 
Schließen
loading

Video wird geladen...