Zahnarztpraxis Dipl.Stom. Gunter Meinel

Als Krebspatient zum Zahnarzt

Als Krebspatient zum Zahnarzt

Bei Ihnen wurde eine Krebserkrankung festgestellt?
Wahrscheinlich beschäftigen Sie im Moment andere Dinge als ein Zahnarztbesuch. Aber eine Krebsbehandlung wirkt sich manchmal negativ auf Mund und Zähne aus.
Wichtig für Sie ist: Diesen Begleiterscheinungen und Nebenwirkungen können Sie vorbeugen, und Ihre Beschwerden können gelindert werden.
Viele Krebspatienten können die notwendige Zahnpflege wie gewohnt fortsetzen. Bei anderen Betroffenen wird die regelmäßige Mundhygiene aber schwierig oder reicht nicht mehr aus, wenn die Behandlung zum Beispiel die Mundschleimhaut angreift, oder wenn Mediakmente Nebenwirkungen auf Zähne und Kieferknochen haben. 
  Bald beginnen Sie eine Chemotherpie? Mundpflege ist wichtig!
  Kopf-Hals-Bestrahlung: Risiken meiden!
  Bisphosphonate: Regelmäßig zur Kontrolle!
Quelle: Flyer Deutsches Krebsforschungszentrum-2014, Herausgeber KZBV, BZÄK, DKFZ

Kontakt:

Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ)
www.krebsinformationsdienst.de
Tel. 0800-420 30 40 kostenlos
täglich von 8.00 bis 20.00Uhr
email krebsinformationsdienst@dkfz.de
- zurück -

 


 
Schließen
loading

Video wird geladen...